Miriam Paurat mit Hallenrekord zur Titelverteidigung am 02.03.2019 in Halle

 

Miriam Paurat mit Hallenrekord zur Titelverteidigung

Rund 2.000 Zuschauer sahen wie sich die 15 für die Deutsche Hallenmeisterschaften in Halle qualifizierten
Läuferinnen in Startaufstellung für die 3.000 Meter begaben.

Warum Paurat - als amtierende Deutsche Meisterin-  ein Startplatz in 2. Reihe zugewiesen wurde,
blieb ein Geheimnis bei der ansonsten äußerst professionell organisierten Veranstaltung.

Die Läuferin des MTV Jahn Schladen zeigte sich unbeeindruckt und ging die fünfzehn 200 Meter-Runden
mit einem Spurt auf der Außenbahn der Eingangskurve an und setzte sich an die zweite Position.

Da das Führungsduo sich nicht entscheidend vom Hauptfeld abzusetzen vermochte, nahm Paurat
das Heft des Handelns nach 6 Runden in die Hand, übernahm die Führung und setzte sich mit einer
Rundenbestzeit nach der anderen von den Verfolgerinnen ab.

Mit am Ende deutlichem Vorsprung, Hallenrekord und neuer persönlicher Bestzeit
lief Paurat nach 10:32,92 min überglücklich über die Ziellinie: „Der Hallensprecher, die Zuschauer
und die vielen Lauffreundinnen anderer Vereine haben mich über die Distanz getragen.
Das ist einfach eine geniale Meisterschaft!“

Trainer Hans Paurat resümierte: „Die Entscheidung, eine lange Pause nach der WM im letzten Jahr
einzulegen und erst wieder im Januar voll in das Trainingsprogramm einzusteigen, hat sich als
absolut richtig erwiesen.
Kleine Trainingsdefizite hat Miriam mit körperlicher und mentaler Frische mehr als ausgeglichen.
Jetzt gilt es, die verbleibenden zwei Trainingswochen vor den Hallenweltmeisterschaften in Polen
effizient zu nutzen und Verletzungen zu vermeiden.“


Miriam Paurat ergreift die Initiative

 


Das Gewinner-Trio

 


Hallenrekord! - So sehen Sieger aus !

 

der überglückliche Trainier Hans Paurat mit seiner Rekordhalterin Miriam Paurat

 

Bericht und Foto :  Hans Paurat

Artikel reingestellt :  Arne Leeker