Start beim 30. Stadtgrabenlauf in Wolfenbüttel

 

Am 1. Mai veranstaltete der MTV Wolfenbüttel den 30. Stadtgrabenlauf in Wolfenbüttel. Ein Termin der bereits bei vielen Läuferinnen und Läufer der Region fest im Kalender eingetragen ist, so das in diesem Jahr wieder rund 200 Teilnehmer an den Start über die  5 km oder 10 km gingen. Start und Ziel war die Sportanlage des MTV Wolfenbüttel. Die Streckenführung ging entlang der Oker und über den Stadtgraben. Unter den Startern auch vier Läuferinnen und Läufer des MTV Jahn Schladen. Neben der sportlichen Leistung stand bei den Schladenern auch der Spaß im Vordergrund.

 

Team des MTV Jahn Schladen

Über die 5 km Strecke starteten Tobias Fricke und Dirk Stumpe. In einer Zeit von 20:02 Minuten kam Tobias Fricke am Ende auf den 7. Platz der Gesamtwertung und war damit sehr Zufrieden. Dirk Stumpe lief nach 22:42 Minuten (Platz 20) durchs Ziel und konnte damit seine Leistung aus dem Vorjahr wieder bestätigen.
Gemeinsam machten sich Nadja Frick und Olaf Bothe über die 10 Kilometer auf die Strecke. Für die neue Schladenerin sollte sich das Training der letzten Wochen auszahlen. Bei konstantem Tempo liefen beide nach 50:59 Minuten über die Ziellinie was für Nadja Frick eine deutliche Verbesserung ihrer bisherigen persönlichen Bestzeit bedeutete und am Ende den 4. Platz der Altersklasse W40 einbrachte.

Ja, neue persönliche Bestzeit

Unterstützt wurden die Schladener von Trainer Mario Burger der es nach längerer Verletzungspause noch etwas vorsichtiger angehen lässt und sich an diesem Tage auf das Anfeuern beschränkte. Seine alte Stärke lies er jedoch schon in der Vorwoche aufblitzen. Bei einem Wettkampf in Osterrode lief er über die 3.000 Meter eine Zeit von 9:38,82 Minuten was gleichzeitig  eine neue Jahresbestzeit in der Altersklasse M45 bedeutete.

Ergebnisse des 30. Stadtgrabenlauf