„Hüppmucks“ vom MTV Schladen werden mit Beifallsstürmen überhäuft

Internationales Deutsches Turnfest in Mannheim wird zur Erfolgstour

Bei herrlichem Sonnenschein wurde die Turnfestwoche mit dem Festzug, entlang der Mannheimer Festmeile eröffnet. Die teilnehmenden Turnverbände und internationale Gäste, so z.B. aus Brasilien, Japan oder Spanien, präsentierten hier ihre Gruppen und Wettkämpfer. Da wurde angespornt, zugejubelt und abgeklatscht, zur Freude der Zuschauer. Die nachfolgende Eröffnungsshow aus Ballett, Tanz, Akrobatik eingehüllt in Wasserkaskaden und Lichtspielen setzten atemberaubende Akzente. Damit jeder im Pulk der vielen tausend Zuschauer die Show gut verfolgen konnte, war hier erstmals Teamwork gefragt und für die älteren Mädchen war es keine Frage die Kleinen Huckepack zu nehmen.

Das fröhliche und ausgelassene Feiern ging natürlich auch in den Straßenbahnen weiter, da machte dichtgedrängtes Stehen selbst Spaß. Jede Kurve und jeder Halt wurde von Jauchzern und Jodlern begleitet. Unsere Jüngsten lieferten sich einen ausgelassenen Wettstreit mit einer Gruppe jungen Männern, die sich mit 8 Klimmzügen in der Bahn brüsteten. Da war der Ehrgeiz aber erwacht! Zum Erstaunen der anderen Mitreisenden legten sie unter lautstarken Anfeuerungsrufen mit Rucksack mal 12, der andere mal 15 Klimmzüge hin! Die Stimmung war auf dem Höhepunkt!

Natürlich hieß es auch dieses Mal: „Auf zur Pin- Jagd“. Bei Lösung verschiedener Aufgabenfelder konnte man einen Pin mit dem Turnfestmaskottchen „Fred“ erringen. Beim „Alla Hopp- Test“ musste man sich z. B. im Fassrollen üben, natürlich nach Zeit. Da galt es die Stadtrallye durch Ludwigshafen zu bestehen, einen Orientierungslauf in Nähe des Rheinufers, der den Kindern besonders viel Spaß machte, und nicht zuletzt den obligatorischen Handstand- TÜV, dem sich auch die Betreuer nicht entziehen konnten. Nachts zuvor hatten sie unter Ausschluss der Öffentlichkeit noch fleißig geübt. Selbst Mitarbeiter des WDR fanden uns Aufnahmewürdig!

Der Showauftritt der  „Hüppmucks“ fand im Theatersaal in Mannheim statt. Auf so großer Bühne und mit dieser professionellen Beleuchtung schlug dem einen oder anderen das Herzchen schon etwas schneller. Aber mit ihrer aktionsreichen und originellen Leitershow als „Sprossengemüse“ waren sie wieder einmal ein Highlight im Starterfeld der ca. 130 Gruppen aus dem In- und Ausland. Gemessen am Beifall, gewannen sie die Herzen der Mannheimer und ihrer Gäste in Sturm! Mit leuchtenden Augen, aus denen der ganze Stolz sprach, und der Gewissheit das Publikum begeistern zu haben, lagen sich danach Große wie Kleine in den Armen!

Nun hieß es hoffen, auf die Auswahl der 12 Besten in die Matinee der Showvorführungen. Ein Anruf vom Organisationsteam brachte den  Mädchen dann auch die ersehnte Bestätigung und der Jubel nahm kein Ende. Der Auftritt bei der Matinee lief bestens, langanhaltender Beifall war der Lohn. Und so oft wir die Straßenbahn bestiegen, immer wurden wir erkannt! Als die mit den Leitern und der tollen Show!

 

 

Artikel und Bilder von Annett Balzer - reingestellt von Arne Leeker