Echte Supertalente beim MTV Jahn Schladen

Kleine Olympioniken tummelten sich in den vergangenen vier Wochen bei herrlichem Wetter auf dem Sportplatz in Schladen, denn zum ersten Mal fand die Mini-Olympiade unter dem Motto „Dabei sein ist alles“ für die Eltern-Kind-Gruppe des MTV Jahn Schladen statt. Die 2- bis 4- jährigen zeigten ihre wahren Talente in den Leichtathletik-Disziplinen Laufen, Werfen und Springen.

Immer vier verschiedene Aufgaben hatten die kleinen Sportasse wöchentlich auf ihrem Laufzettel, der nach erfolgreicher Durchführung mit einem Stempel versehen werden durfte. Alle Kinder hatten sichtlich Spaß beim Wettrennen über die Streckenlänge von 10 und 20 m, welche sie in einer atemberaubenden Geschwindigkeit zurücklegten. Usain Bolt wäre auch nicht schneller gewesen. Während die persönlichen Trainer der Kinder noch eine Pause brauchten, um Atem zu holen, waren die Kinder schon wieder startklar für die Langstrecke. Bei der 400 m - Runde um den Sportplatz konnten neue, unglaubliche Bestzeiten verzeichnet werden.

Selbst die Profis hätten es in der darauf folgenden Woche beim Weitwurf nicht besser machen können. Die talentierten kleinen Supersportler beherrschen bereits ohne viel üben die perfekte Wurftechnik, so dass die Bälle so unglaublich weit und hoch geworfen wurden, dass selbst die umherfliegenden Schwalben in Deckung gingen. Auch neue, olympische Disziplinen wurden ausprobiert, wie etwa das „Reinwerfen“ oder „Zielwerfen“ in und auf Eimer. Hiervon bekamen die kleinen Athleten gar nicht genug. Beim „Zielwerfen“ wurden die Eimer zu einem wahrlich schwindelerregend, hohen Turm aufgestapelt und kurz danach von allen Kindern mit wachsender Begeisterung zu Fall gebracht.

Nach den ersten Trockenübungen der verschiedenen Sprungtechniken, etwa wie ein Frosch, Hase oder ein Känguru ging es zum Weitsprung in die Sandgrube. Hier entwickelten die Jungen und Mädchen einen wahrlich verbissenen Ehrgeiz, weil wirklich alle soweit springen wollten, wie ein Känguru. Natürlich haben alle Mini-Athleten das geschafft! Danach ging es zum „Runter-Sprung“, wo alle freudestrahlend und äußerst mutig von der hohen Mauer des MTV-Heims in die Arme ihrer persönlichen Trainer sprangen.

Zum Abschluss dieser lustigen olympischen Wochen gab es einen bunten Nachmittag. Bei sommerlichen Temperaturen zeigten die kleinen Sportler nochmal ihr ganzes Können, etwa beim Räuber-Polizei-Fangen um den Sportplatz herum, beim Seifenblasen-Pusten oder dem immer beliebten, feuchtfröhlichen Wasserbombenweitwurf.

In einer feierlichen Siegerehrung erhielten alle Kinder eine Urkunde und eine Goldmedaille für ihre fantastischen Leistungen.

Herzlichen Glückwunsch Fiete, Julius, Mali, Valentin, Jan K., Marja, Lea, Emilie, Lenn, Louisa, Jan B., Sophie, Alina, Luke, Maart. Aber auch an Niklas, Tobias, Tristan, Paula, Jim, Leni und Mayla.

 

 

Auf dem Foto:

oben, von links nach rechts: Fiete, Julius, Mali, Valentin, Jan K., Marja, Lea, Emilie

unten, von links nach rechts: Emily, Charlotte, Lenn, Louisa, Jan B., Sophie, Alina, Luke, Maart.