Neujahrsfeier der 50Plus Gymnastikdamen

Weihnachtsfeier? „Nein, leider keine Zeit!“

Aber eine Neujahrsfeier, das wollten wir, die 50Plus Gymnastikdamen, gerne machen und zwar am 7. Januar 2015.

Das MTV Heim wurde morgens von ein paar fleißigen Damen entsprechend geschmückt: auf jedem teller lag ein „Glücks-Schweinchen“ mit KleeBlättern verziert. Das muss ja  im neuen Jahr viel Glück bringen.

Bis 15.30 Uhr waren dann alle Teilnehmerinnen eingetroffen und die Feier konnte beginnen.

Eljo, die Übungsleiterin der Gruppe, hieß alle herzlich willkommen  und wünschte ein frohes, sportliches und gesundes Neues Jahr.

Lotti dankte Eljo im Namen aller Damen für die sehr gut abgehaltenen und gestalteten Sportstunden und ließ in humoriger Weise das vergangene Jahr Revue passieren.

Bei Kaffee und leckeren Keksen wurde die erlebte der vergangenen Feiertage den Tischnachbarinnen mitgeteilt und dabei gab es viel zu erzählen und zu lachen.

Trotz Feier wurde auch etwas für Bewegung gesorgt und zwar in Form des bekannten Liedes „Laurentia, liebe Laurentia mein“. Alle machten mit und im Rhythmus des Gesangs galt es: aufstehen, hinsetzen, Arme hoch.

Beim Spiel „Bewegungswürfel“ (wobei die Damen als Würfel dienten) mussten zehn „Freiwillige“ ihr Gehirn anstrengen und die passenden Bewegungen zu der jeweiligen Zahl ausführen. Die „4“  war Arme hoch! Oder war das bei der „3“? Es gab jedenfalls viel zu lachen. Auch über die Geschichten, die vorgetragen wurden.

Nach einer Stunde kam noch ein Überraschungsgast: Hans-Gerd Hotop vom Heimatmuseum Alte Mühle zeigte auf der Leinwand viele Fotos über das alte Schladen und zu jedem Foto wusste er allerlei zu berichten. Viele „Oohs“ und „Ach ja“ waren zu hören. Unser aller Dank gilt Hans-Gerd Hotop für den schönen Vortrag und die wieder aufkommende Erinnerungen.

Dann kam der Star-Koch Klaus in Form von einer von ihm selbst gemachten und vor Ort gekochten Erbsensuppe in Aktion. „Mmmm, lecker, großes Lob!“ war zu hören. Wer wollte bekam noch ein Würstchen dazu.

Alle Gäste dankten auch Thomas, der immer fleißig im MTV-Heim hilft und uns auch an diesem Tag wieder super mit Getränken versorgt hat.

Nach Beendigung unserer Neujahrsfeier war wieder das große Aufräumen angesagt und bei der Verabschiedung wurde der Wunsch laut, dass noch viele sportliche und gemütliche Übungsstunden folgen sollen und zwar  jeden Mittwoch von 15.30-16.30 Uhr in der Doppelturnhalle in Schladen.