Feuerwerk der Turnkunst 2014

Esperanto ist die am weitesten verbreitete und gleichzeitig einzige voll ausgebildete Plansprache, sie zu einer internationalen, lebendigen Sprache mit einer aktiven Sprechergemeinschaft und einer eigenen Kultur entwickelt.

Unter eben diesem Motto „Esperanto“ stand das diesjährige „TUI Feuerwerk der Turnkunst“ des NTB. In vielen Städten Deutschlands waren die Artisten aus aller Welt unterwegs und präsentierten lebendiges, abwechslungsreiches und multi-kulturelles Programm. In Braunschweig fand am 25. Januar 2014 die letzte Vorstellung der Tournee statt.

Viele Mitglieder und Gäste des MTV Jahn Schladen kamen nach Braunschweig in die VW-Halle und konnten von ihrem Sitzplätzen aus die ganze Show sehr gut verfolgen.

In der Ankündigung wurde ein Programm  „mitreißend – exotisch – spektakulär“ angekündigt, und das stimmte!

In einem 2,5 stündigen Programm wurde gezeigt, was man bei Akrobatik und Turnen so alles mit seinem Körper machen kann: von einem Trampolin auf Barren springen; an 2 Bändern (Strapaden) sich hochziehen lassen und Figuren drehen; auf einem langen Tumblingbahn Anlauf nehmen und 2-, 3-fache Saltos springen; minutenlang nur auf den Händen stehen und dabei Kunststoffblöcke rauf und runter klettern; mit seinem Partner Rollstuhlakrobatik zeigen; bis unter das Hallendach sich hoch katapultieren und dabei wieder punktgenau landen.

Der „fliegende“ Fisch und die Katze des Schweizer Komikers Claude Criblez sorgten für viel Gelächter und Kurzweil in den Umbaupausen.

Am Ende der Turnshow zeigten die Artisten wie glücklich sie waren, dass die Show mal wieder so gut bei den Zuschauern angekommen war.

Wir, der MTV Jahn Schladen, fahren wieder hin: 2016! Bis dann!