Mettwurstessen 2015

Im DGH in Schladen wurde am 14. Februar das traditionelle „Mettwurstessen“ mit dem Motto „Lach mal wieder“  in Faschingslaune gefeiert. In frühen Jahren haben die Besucher zum Fasching feiern eine Mettwurst mitgebracht. Diese Tradition besteht nach 39 Jahren immer noch.

Der Saal und sämtliche Tische waren liebevoll karnevalistisch geschmückt. Die knapp 150 Teilnehmer hatten sich mit närrischen Kostümen und lustigen Kopfbedeckungen verkleidet. Zu Beginn begrüßte der 1. Vorsitzende Arne Leeker  die Gäste mit einem dreifachen „MTV - Helau “ und freute sich über so viele Narren und Närrinnen. Einen Mettwurstorden wurde an diesem Abend an Eljo Mayer verliehen. Zusammen mit Melanie Steiner haben sie alles für diesen Fasching Abend organisiert, gebastelt und geschmückt. Nach einigen Ankündigungen und den Begrüßungsworten konnten sich dann alle mit den mitgebrachten Köstlichkeiten stärken, um sich anschließend ausgiebig der Tanzmusik hinzugeben.

Die erste Überraschung des Abends waren die J.E.T.´s aus Goslar. Sie zeigten uns ihren Showtanz, der speziell für Auftritte choreographiert wurde. Als Stewardessen stellten sie uns mit ihren Tänzen Länder vor, wo man so als Stewardess mal hinfliegt.
Die Showgruppe besteht aus 5 Mädels: Johanna, Kim, Anastasia, Valeska, Alena.

Ein Einmaliges, noch nie beim Mettwurstessen dagewesenes Ereignis, gab es auch: Matthias hat seiner Freundin Sabine einen Heiratsantrag gemacht. Und sie hat „JA“ gesagt!

Am 9. März 1959 wurde ein Sexsymbol geboren und viele von euch haben als Kind bereits mit ihr gespielt. Nämlich die Barbie-Puppe. Und Barbie war immer auf der Suche nach einem Freund. 1961 lernte Barbie ihren Freund, den Ken, kennen. Dieses Kennenlernen  wurde nun choreographisch vom MTV Männerballett, unter der Leitung von Christina Downar, umgesetzt. Das MTV Männerballett besteht aus: Jens, Dieter, Andreas, Friedrich, Tobias, Markus, Thomas, Christian und Thorsten.

Nach diesem Auftritt wurde der Abend ausgiebig gefeiert. Fetzige Musik, zu der Jung und Alt sich bewegen konnten, wurde von dem DJ Sören kreuz und quer durcheinander gespielt. Bis tief in die Nacht war die Tanzfläche gut gefüllt. Es war ein fröhlicher, ausgelassener Abend der den Gästen und Organisatoren viel Spaß gemacht hat.