Feuerwerk der Turnkunst

MTV Jahn Schladen
beim Feuerwerk der Turnkunst

 

Der MTV „Jahn“ Schladen fuhr mit insgesamt 65 Mitglieder und Gästen am 10.Januar zum „Feuerwerk der Turnkunst“ in die Volkswagenhalle Braunschweig.

BODY TALK - so hieß die Tour 2010 des Feuerwerks der Turnkunst. Es ging um Bewegung, um den körperlichen Ausdruck von Gefühlen, um „sprechende Körper“ – Mimik, Gestik, Kraft und Energie. „Mein Wort bedeutet dir nur Schall und Rauch, doch meinen Körper wirst Du reden sehen“, lautete eine Textzeile des Titelsongs.

In einem fast 2,5 stündigem Programm von wurde den Teilnehmern einiges geboten. Rund 120 Sportler aus insgesamt elf Vereinen der Turnkreise Braunschweig, Peine und Wolfsburg nahmen das Publikum, mit einer bunten Choreografie aus HipHop Dance und Show Aerobic mit auf eine rasante Reise, nicht nur nach Hollywood, sondern auch in die abenteuerlustige Welt der Piraten. Danach begann das „Feuerwerk“: die NTB-Showgruppe zeigte uns auf kreativer Weise Elemente aus dem Geräteturnen, der Rhythmische Sportgymnastik und des Tanzes. In den Darbietungen eingebunden, die Bundesliga-Turner des Niedersächsischen Turn-Teams, die uns am Parallelbarren und am Pauschenpferd die Kunst „mit dem Körper zu sprechen“ darstellten. Viele großartige Artisten aus aller Welt zeigten ihre Höchstleistungen auf rasante, ungewöhnliche, eigenwillige und gefühlvolle Art. Jeder Artist, jede Gruppe bot etwas einzigartiges. Das gesprochene Wort war beim diesjährigen Feuerwerk der Turnkunst eher zweitrangig. Stattdessen erzählte der Körper Geschichte, interpretierte sie und setzte Musik in Geschichten um. Die wortlose Performance der KGB-Clowns schaffte eine Verbindung aus Energie und Leichtigkeit zwischen dem Publikum und dem Programm, sowie der „Sonderbeauftragter für „Body-Talk“, Jens Ohle. Er war die einzige Figur der Show, die sich verbal ausdrücken durfte.

Das Finale war kurz vor 22.00 Uhr erreicht und alle die diese Vorstellung miterleben durften waren sich einig, einen sehr schönen, unvergesslichen Abend verbracht zu haben. Nach der Vorstellung wartete der warme Bus der Verkehrsbetriebe Bachstein, mit dem Busfahrer Norbert, der bei widrigen Wetterverhältnissen alle wieder sicher zum Vereinsheim in Schladen brachte. Alle gingen an diesem Abend mit dem Satz „Meinen Körper wirst du reden hören“ durch den winterlichen Abend nach Hause und werden bestimmt noch öfter an dieser Weltklasse-Show denken.



EM