Leinen los

Mit elf Mannschaften startete am 15. Mai 2010 der 9. Schlauchbootrettungscup der DLRG Schladen. Das Team des MTV „Jahn“ Schladen war mit Sabine Lehmann, Eljo Mayer, Arne Leeker und Klaus Mayer dabei.

Viele Zuschauer verfolgten das nasse Treiben und feuerten uns an. Etliche wärmten sich mit Decken, dicker Kleidung und Heißgetränken.13 Grad kalt war der Badeteich.
MTV Team
Das es kalt war, hat auch Sabine gefühlt. Nach einem gelungenen Start haben wir das Boot ins Wasser gebracht. Vorher haben wir unsere Taktik besprochen. Das hat sich auch gelohnt, denn wie ein eingespieltes Team paddelten und paddelten wir vorwärts zur 30 Kilogramm schweren, glitschigen Plastik-Puppe. Thomas Falz, DLRG, lag in seinem Taucheranzug im kalten Wasser und hütete die Puppe. Arne und Klaus erbarmten sich und zogen die Puppe ins Boot und weiter ging es. Der Steg war schnell erreicht und wir warfen die Puppe an Land. Da lag sie nun, aber Sabines Paddel auch!  Was jetzt? Umdrehen? Zurück paddeln? Hätten wir alles gerne gemacht, nur der Wind blies uns weg. Ohne eine Sekunde zu zögern, lies sich Sabine ins kalte Wasser sinken, schwamm ans Ufer und holte ihr Paddel. Respekt! Wir im Boot zitterten schon beim Zugucken. Klaus und Eljo holten Sabine bei dieser Rettungsaktion zurück ins Boot und es ging geschwind zurück. Mit unseren letzten Kräften brachten wir das Boot über die Ziellinie und ließen uns erschöpft, nass, aber glücklich in die Arme unserer Fans fallen. Mit einer guten Zeit von 4:45,51 Minuten haben wir uns tapfer geschlagen.

Zum Abschluss des gelungenen Saisonauftaktes tanzten sich die Teilnehmer und Gäste bei der abendlichen Schlauchboot-Disco mit DJ Elvis bis Mitternacht warm.

Uns hat es jedenfalls viel Spaß gemacht. Nächstes Jahr machen wir auf jeden Fall  wieder mit und vielleicht sagen auch andere Abteilungen des MTVs: „Ja, wir auch!“

Sabine, Eljo, Arne und Klaus

Siegerfoto