Der MTV "Jahn" Schladen veranstaltete ein Kinderhallensportfest unter dem Motto "Kinder stark machen"


Laufen, Springen, Werfen diese Begriffe stehen für die Leichtathletik. Beim ersten Kinderhallensportfest der Leichtathleten des MTV Jahn Schladen wurden diese Übungen spielerisch ausgeführt. Insgesamt hatten 70 Kinder im Alter von 4-12 Jahren großen Spaß an den Spielstationen und Rundenläufen.

Leichtathletiktrainerin Kristin Winter hatte das Sportfest organisiert. Sie hatte dazu auch die Kinderturner des MTV und die Leichtathleten des befreundeten LAV 07 Bad Harzburg eingeladen. Beim Gummibärchensprint, Standweitsprung, Zielwurf, den Hallenrundenläufen mit und ohne Hindernisse konnten die Mädchen und Jungen möglichst viele Punkte sammeln. Die 9-jährige Luisa Kloß (LAV Bad Harzburg) ragte mit 51 Punkten bei den Mädchen heraus und bei den Jüngeren Laura Fließ (W5, MTV Schladen) mit29 Punkten. Bei den Schülern erreichten der 9-jährige Tobias Pohl (MTV Schladen) und Jonas Neuman (M11, LAV Bad Harzburg) mit 32 Punkten das beste Ergebnis. Während der Pause bis zur Siegerehrung lud Eljo Mayer die Kinder zum Spiel mit dem Schwungtuch ein.

„Als Kristin Winter mit der Idee des Sportfestes zu mir kam, konnte ich mir darunter nichts vorstellen. Jetzt bin ich positiv überrascht“, sagte der Vereinsvorsitzende Rolf Allerheiligen. Julia Maaß (jetzt LG Hannover), Schladens ehemalige Deutsche Jugendmeisterin im Sprint half als Kampfrichterin und meinte „Das ist hier heute eine richtige Werbung für den Nachwuchssport.“ Daher überlegte Kristin Winter „Eigentlich könnten wir das Sportfest im nächsten Jahr wiederholen.“ Ihr Dank galt allen Helfern und den Sponsoren: Dem Autohaus Mrozek, der Zuckerfabrik, der Firma INUTEC, dem Restaurant Kreta, den Verbrauchermärkten von Edeka und Rewe.

Sportwart Arne Leeker berichtete bei der Begrüßung von einer Bewerbung des Sportfestes bei der Aktion „Kinder stark machen“ bei der Bundeszentrale für gesundheitliche Aufklärung. Deshalb bat er die Eltern in ihrer Vorbildfunktion im Rahmen der Veranstaltung auf Nikotin und Alkohol zu verzichten. Das fiel nicht schwer, denn es standen ausreichend Obst, Fruchtsäfte und Kuchen zum Verzehr bereit. Weitere erste Plätze erreichten: Hannah Eichhorn, Nele Engler, Paula Naust, Mareike Streit (alle Schladen), Angelique Lehmann, Lea Ahrens (beide Bad Harzburg), die Brüder Benedikt, Jona und Niklas Schmidt, Jamie Holzkamp (alle Schladen), Robin Krause und Dominique Lehmann (beide Bad Harzburg).


ma



Foto :
Der 4-jährige Leif Schwandt versucht an einer Spielstation einen Luftballon zu erreichen.