Ein vermisster Hund als roter Faden

Weihnachtsturnen des MTV Jahn Schladen brachte 200 Akteure bei "Cool am Pol" auf die Beine

Iglos, Pinguine und jede Menge Polarfüchse - das Weihnachtsturnen des MTV Jahn Schladen stand unter dem Motto "Cool am Pol". Als Eskimos oder Eisvögel sorgten die Nachwuchsturner für eine muntere, weiße Show.

Rund 200 Akteure marschierten gemeinsam in die Sporthalle, mussten sich dann aber erstmal gedulden. Der Vereinsvorsitzende Rolf Allerheiligen ehrte zunächst die A-Junioren, die zum vierten Mal in Folge deutscher Prellball-Meister wurden.

Anschließend zeichnete Allerheiligen Peter Hanke für seine Siege bei den deutschen Meisterschaften der Altersklasse 60 im 24-Stunden-Lauf 2007 und 2008 und im 50-Kilometer-Lauf aus.

Doch dann legten die Turner los. Die Eisvögel auf dem Trampolin, die Pampers-Gruppe als Eisangler und die Nachwuchsgruppe der Einradfahrer auf der Eisscholle stimmten die Vereinsmitglieder ein. Die Kinderturngruppe der Vierjährigen als Schneemänner und Stimmung bei den kleinen Eskimos, vorgeführt von der Gruppe der Sechs- bis Acht-jährigen, folgte.

Rentiere im Gespann übten anschließend für den Weihnachtsmann beim Eltern-Kind-Turnen. Die Achtjährigen traten als Knuts Brüder auf, die Eisbären, und die Jazz-Tanz-Jugendgruppe tanzte zu fetziger Musik unter dem Motto "Ein richt'ger Lapp macht niemals schlapp". Der Leichtathletik-Nachwuchs simulierte Polarfüchse.

Die farbenprächtigen Nordlichter begeisterten mit einer schwierigen Vorführung auf dem Einrad, und die Männer-Fit-Gruppe zusammen mit der Gruppe Kinderturnen als Pinguine mit "Trommelstock - darauf hatten wir heute Bock".

Die Leistungsturnerinnen unterstrichen ihre erfolgreichen Auftritte der Vorjahre mit "Was funkelt so weiß - sind's Kristalle aus Eis?" Und dann begab sich die Klettergruppe in Schwindel-erregende Höhe. Dort oben hielt die "Polarstation" Ausschau nach dem Weihnachtsmann, der mit seinem Helfer pünktlich erschien und die Darbietungen belohnte. Am Ende der Veranstaltung war nicht nur der "Polarforscher" Klaus Andzinski froh und zufrieden, dass er seinen vermissten Hund Giovanni am Eisberg wiedergefunden hatte. Gemeinsam mit den Zuschauern hatte er ihn lange gesucht.



MTV Jahn Schladen



Foto: Cool am Pol: Nach den Ehrungen in Schladen legten die verschiedenen Turngruppen los.
Alle Darbietungen zum Thema Eis und Schnee.