Ein Sportfest für die ganze Familie

Über 110 Aktive nahmen am 37. Vereinssportfest des MTV Jahn Schladen teil. Jung und Alt hatten großen Spaß am leichtathletischen Dreikampf und den Langläufen. Anschließend überbrückte der Nachwuchs die Zeit bis zur Siegerehrung mit einem Spielfest. Jüngste Teilnehmer waren die 2-Jährigen Lucie Trapp, Lukas Straschok und Felix Haffke, als Ältester nahm der 66-Jährige Gerhard Hennig am Kugelstoß teil. Für die Jüngsten gab es eine Sonderwertung und die ganz Kleinen durften von den Eltern unterstützt werden. „Es war wieder ein Sportfest für die ganze Familie“, sagte der Vereinsvorsitzende Rolf Allerheiligen. Die beste Leistung erbrachte Mario Burger als Gast von der LG Braunschweig. Burger gewann den 3000 Meter-Lauf in hervorragenden 8:46,2 Minuten. Damit nimmt er in der niedersächsischen Bestenliste die Spitzenposition in der Klasse M40 ein und dürfte auch in Deutschland weit vorne zu finden sein. Silke Brinkmann gewann auf der gleichen Strecke bei den Frauen und steigerte den Wolfenbütteler Kreisrekord in der W40 auf 11:15,4 Minuten. Beim Dreikampf erreichte der B-Jugendliche Lukas Dietrich mit 1504 Punkten das beste Ergebnis und bei den Schülerinnen Sophie Jung (W13) mit 1315 Punkten. Ausgezeichnet sind auch die 1253 Punkte des 12-Jährigen Yannik Löhr. „Wir haben eine gute Teilnehmerzahl erreicht. Dazu hat die gute Witterung beigetragen“, stellte Allerheiligen abschließend fest. Sein Dank galt allen Helfern, die für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten.

ma



Foto.
Die jüngsten Teilnehmer hatten großen Spaß beim Vereinssportfest des MTV Jahn Schladen. Den sah man ihnen beim Weitsprung deutlich an.