JuJutsu in Schladen - erste Erfahrungen

Das erste Halbjahr mit der neuen Trainerbesetzung durch Ingolf Nestler und Martin Fricke der Ju Jutsu- Sparte im MTV Schladen ist wie im Fluge vergangen.


Am 16.12.2011 fand das letzte Training statt und nun ist „ Weihnachtspause“ bis zum 13.01.2012.


Rückblickend können wir sagen, dass aus den vier bis fünf Ju Jutsuka der alten Gruppe innerhalb kürzester Zeit eine Rasselbande von fast 30 werdenden, kleinen Kampfsportlern gewachsen ist.

Der Altersspagat reicht momentan von 5 – 34 Jahre alten Sportlern unterschiedlicher Vorbildung, Leistungsfähigkeit, Motivierung und motorischen Fähigkeit.


Gelernt haben wir schon einiges zu den Themen Fallschule, Gleichgewicht, Selbstbehauptung und Disziplin.

Sogar an die Etikette das traditionellen Ju Jutsu haben sich alle schnell gewöhnt.

Wurde in den ersten Tagen das Verbeugen Angrüßen (Verbeugen) beim Betreten des Dojo ( Übungsraum/ Sporthalle ) noch verschämt ausgeführt und belächelt, ist es den meisten mittlerweile zur Selbstverständlichkeit geworden.

Schien es anfangs schier hoffnungslos. eine so bunt gemischte Gruppe einmal ruhig und entspannt zu erleben, haben wir jetzt ganz locker eine stille Konzentrationsphase (Muksu) von einer halben Minute vor und auch nach dem Training.


Ganz wichtig und für alle Teilnehmer angenehm zu erleben, ist das Teamgefühl unter den Kindern und Jugendlichen, zu wissen, dass es auf der Ju Jutsumatte egal ist, wie alt, wie klein oder groß, woher ich komme und ob ich Junge oder Mädchen bin.

Wir sind alle gleich - wir sind alle Sportler.

Dieses herauszufinden hat uns in vielen Übungen, Spielen und kämpferischen Wettbewerben Spaß gemacht. Ansonsten wären es nicht immer noch so viele Sportler an den Freitag- Abenden um 17:30 Uhr.


Ein großes Dankeschön an Eljo Mayer, die uns als Vermittler zum Vorstand des MTV immer super zur Seite steht !

Und ein ebenso großes Dankeschön sagen alle Kinder und wir Trainer an den Vorstand, der uns für das neue Jahr eine wunderschöne Judomatte kauft – alle Kinder haben das als riesiges Weihnachtsgeschenk wahrgenommen und freuen sich schon auf das Training auf der Tatami. !


Nun gehen wir in das neue Jahr voller Vorfreude auf viele spannende Trainingsabende und bereiten uns auf unsere ersten Gürtelprüfungen vor.

Wir freuen uns über jedes neue Mitglied und übrigens ebenso über Rückmeldungen der Eltern unserer kleinen Ju Jutsuka.



Ingolf Nestler


alt