42. Vereinssportfest

Bei schönem Sommerwetter fand das 42. Vereinssportfest des MTV Jahn Schladen statt. Ausgetragen wurden Dreikämpfe und Mittelstreckenläufe. Mit zwei Jahren waren Liv Kleinert und Tobias Gluch die jüngsten Teilnehmer. Gluch erzielte beim Weitsprung (0,86 m) und Werfen (4,50 m) sogar bessere Weiten als die ältere Konkurrenz. Auch die Handballer zeigten gute Wurfleistungen. Darien Krause warf den 80 Gramm-Ball 34,50 m weit und sicherte sich den Vereinsmeistertitel in der M10. Das beste Ergebnis des Tages erzielte allerdings Tobias vom Endt. Er schaffte eine Weite von 46,00 m (200 g) und erzielte damit eine neue Bestleistung. Erfreulich ist auch, dass das Training mit Cord Husmann als Wurftrainer erste Erfolge zeigt. Für eine Überraschung sorgte die fünfjährige Leah Trapp. Sie sprang 2,35 m weit und holte sich mit Vorsprung den ersten Platz in ihrer Altersklasse. Neben den Kindern und Jugendlichen gingen auch einige Erwachsenen an den Start. Arne Leeker hatte beim 100 Meter-Sprint (13,57 sek) und Weitsprung (4,67 m) jeweils die Nase vorne. Ulrich Rabe war mit 65 Jahren der älteste Schladener. Da die Vereinsmeisterschaft als offenes Sportfest ausgerichtet wurde, nahmen auch Gäste aus insgesamt elf Vereinen teil. Eine starke Sprintleistung zeigte Elke Dalchow vom MTV Kissenbrück. Die elfjährige lief die 50 m in 7,83 sek. Bruder Christoph (M13) glänzte ebenfalls beim Sprint über 75 m. Für ihn blieb die Uhr nach 10,87 sek stehen. Ein einheitliches Bild ergaben die Leistungen der Brüder Louis, Tristan und Maximilian Kuska vom MTV Braunschweig. Alle drei sicherten sich jeweils Gold in ihrer Altersklasse. Älteste Teilnehmerin war auch in diesem Jahr Ingrid Stölting vom MTV Wolfenbüttel. Die 81-Jährige sammelt insgesamt 442 Punkte beim Dreikampf. Im Anschluss an die Dreikämpfe fanden die Mittelstreckenläufe statt. Spannend ging es bei den 800 Meter-Läufen der Nachwuchsathleten zu. Einen starken Auftritt zeigte Nele Engler (MTV Jahn Schladen). Erst vor einige Wochen verbesserte sie ihre Bestleistung auf 3:10 min. Diesmal lief die Zehnjährige die erste Runde schneller, legte einen packenden Endspurt hin und überlief nach 2:57,65 min die Ziellinie. Auch Henrik Brandes zeigte eine gute Leistung. Für den Neunjährigen blieb die Uhr nach 3:08,58 min stehen. Jüngste Schladenerin war Lucie Trapp (W7). Sie nahm erstmals an einem Rennen über 800 m teil und benötigte für die zwei Runden 3:43:12 min. Bei den Gästen hatte Tobias Fricke (U23/MTV Wolfenbüttel) mit 2:20,52 min die Nase vorn. Ihm folgten seine Vereinskameraden Aaron Büngener (2:43:74 min) und Jelde Jakob (2:50:94 min). Beim abschließenden 3000 Meter-Lauf siegte Frederic Meyer (LC BlueLiner) mit 9:42,70 min vor Silke Brinkmann (11:31,99 min) vom MTV Jahn Schladen. Die Zeit bis zur Siegerehrung konnten die Kinder mit Spielen überbrücken, die von den Übungsleiterinnen des Kinderturnclubs organisiert wurden. Insgesamt zeigte sich der 1. Vorsitzende, Arne Leeker, zufrieden: „Schön, dass den Gästen diesmal mehr MTV-Mitglieder gegenüber standen“. Ein besonderer Dank gilt den rund 50 Helferinnen und Helfern. Durch dieses Engagement ging die Veranstaltung reibungslos über die Bühne. kw