Verleihung der Sportabzeichen für 2012

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde verlieh der MTV „Jahn“ Schladen insgesamt 48 Sportabzeichen für das vergangene Jahr. Das bedeutet einen Rückgang gegenüber 2011. Damals legten 62 Kinder und Erwachsene die Prüfung erfolgreich ab. Zudem wurden nun letztmalig die Abzeichen nach den bisherigen Regelungen vergeben. Seit diesem Jahr gelten andere Bedingungen, denn das Sportabzeichen wird 100 Jahre alt. Folglich wurde der Leistungskatalog überarbeitet und modernisiert.

Antje Brunke vom Kreissportbund gratulierte allen Absolventen und appellierte, dass die Sportler keine Angst vor den Änderungen haben sollten. „Ganz im Gegenteil, denn ab sofort gibt es sogar einige Lockerungen“, so Brunke.

Gemeinsam mit Stützpunktleiter Ludger Binder und dem ersten Vorsitzenden, Arne Leeker, verteilte sie Anstecknadeln und Urkunden an die 21 Erwachsenen und 27 Kinder bzw. Jugendlichen. Die jüngsten Absolventen waren Hannah Eichhorn und Robin Schneider. Entgegen dem eigentlichen Einstiegsalter von acht Jahren erfüllten die beiden Siebenjährigen die Bedingungen schon ein Jahr früher und konnten stolz ihre Auszeichnung entgegennehmen.

Bei den Erwachsenen ist Peter Schulz der einzige Erstabsolvent. Auf die bisher meisten Prüfungen kommt Hans-Gert Hotop. Er bekam sein 40. Abzeichen überreicht. Auch die Leistung von Karl-Jürgen Heldt kann sich sehen lassen. Er kommt auf 37 Wiederholungen des Abzeichens in Gold. Bei den Frauen liegt Erika Pfeuffer vorne (29 Prüfungen). Ein kleiner Wermutstropfen ist der Rückgang bei den Familienabzeichen. Dieses ging in diesem Jahr an die Familien Schwandt und Kappe.

Im Übrigen beginnen nach den Osterferien Training und Abnahme für das Sportabzeichen 2013.  Es bleibt abzuwarten, ob dieses nicht nur neue Bedingungen mit sich bringt, sondern vielleicht auch mehr Absolventen. kw