Nachwuchsleichtathleten bei den Bezirksmeisterschaften

Die Nachwuchsleichtathleten des MTV Jahn Schladen gingen bei den Hallen-Bezirksmeisterschaften in Salzgitter-Lebenstedt an den Start. Für die beste Platzierung sorgte Tobias vom Endt. Beim Hochsprung holte er sich Bronze in der M14 und erzielte mit 1,46 m eine neue persönliche Bestleistung. Beim Sprint über 60 m schaffte er den Einzug in das B-Finale. Dort wurde er Zweiter und kam im Gesamtfeld auf einen sechsten Platz. Beim Kugelstoßen (4 kg) erzielte er eine Weite von 7,29 m.  Madita Schwandt nutze den Hürdensprint als Training und überlief nach 12,26 sek als Fünfte die Ziellinie. Auch beim Kugelstoßen (3 kg) erzielte sie einen Urkundenplatz: Mit neuer Bestleistung von 7,40 m wurde sie Siebte. In diesem Wettbewerb kam Lisa Stumpe auf 5,78 m. Beim Hochsprung konnten die 14-Jährigen ihr Potential nicht voll abrufen. Mit übersprungenen 1,25 m teilten sie sich am Ende Rang vier. Beim Kugelstoßen der männlichen U18 verfehlte Marty Holzkamp einen Urkundenplatz und kam mit 9,03 m auf Rang zehn. Dennoch zeigte er sich zufrieden. „Ich musste erstmals mit der 5-Kilo-Kugel stoßen. Das war ungewohnt“, so der 16-Jährige. kw