Peter Hanke Deutscher Meister im 24-Stunden-Lauf

Peter Hanke vom MTV Jahn Schladen sicherte sich bei den Deutschen Meisterschaften im 24-Stundenlauf den Meistertitel in der M65. Diesen holte er bereits das siebte Mal in Folge. Austragungsort der Titelkämpfe war Stadtoldendorf. Die 1588,80 m lange Strecke führte durch und um das ehemalige Kasernengelände. Innerhalb der 24 Stunden lief Hanke eine Strecke von 179,576 km und das ohne Pause. Die 100 Kilometer-Marke passierte der 66-Jährige nach 11:15 Stunden. „Von da an bin ich nur noch ruhig und kontrolliert gelaufen, denn ich wollte erneut Meister werden“, berichtete der Hornburger. Am Ende hatte er rund 17 Kilometer Vorsprung zum Zweitplatzierten seiner Altersklasse und kam zudem in Gesamtfeld unter 86 Teilnehmern auf Rang 17. Mit Einbruch der Dunkelheit sanken die Temperaturen bis auf sieben Grad. Doch dies stellte für Hanke kein Problem dar. Er war insgesamt in einer guten körperlichen Verfassung, die auf eine ausgezeichnete Vorbereitung zurückzuführen sei.  Hierfür startete Hanke unter anderem beim Kyffhäuser-Bergmarathon und dem Elm-Super-Marathon (65 km). kw