Überraschende Leistungen beim Hallensportfest in SZ

Einen Formtest absolvierten die Nachwuchsleichtathleten des MTV Jahn Schladen bei einem Hallensportfest in Salzgitter-Bad. Der erste Wettkampf im neuen Jahr hätte nicht besser laufen können. Am Ende gab es zahlreiche persönliche Bestleistungen und strahlende Gesichter.


Einen ersten Platz holte Madita Schwandt beim Hochsprung der U14 mit übersprungenen 1,32 m. Im gleichen Wettbewerb konnte sich Lisa Stumpe auf 1,24 m steigern. Bei der männlichen U14 erzielten Maximilian Hartmann und Tobias vom Endt dieselbe Weite von 6,71 m (3 kg), wofür es die Plätze zwei und drei gab. Marty Holzkamp (U16) verbesserte seine Weite beim Kugelstoßen (4 kg) um fast zwei Meter und holte sich mit 9,15 m Silber. Isabel Ache konnte nach längerer Verletzungspause wieder einsteigen und ging im Hürdensprint, Kugelstoßen und über 2x 40 m an den Start. Letzteres ist eine eher ungewöhnliche Disziplin. Bei diesem Sportfest wird eine Strecke von 40 m zweimal gelaufen und die Zeiten am Ende addiert. Hier kam die 14-Jährige mit 14,11 sek auf Rang fünf. Auch Carolin Druba und Sarah Burgdorf nutzten diese Startgelegenheit, um sich für die anstehenden Bezirksmeisterschaften vorzubereiten. kw


Weitere Ergebnisse im Überblick:

Marty Holzkamp Hochsprung (1,38 m), Tobias vom Endt Hochsprung (1,26 m), 40 m-Hürden (8,84 sek), Maximilian Hartmann Hochsprung (1,22 m), 40 m-Hürden (8,51 sek), Lisa Stumpe Kugel 3 kg (5,73 m), 40 m-Hürden (8,57 sek), Madita Schwandt Kugel 3 kg (6,18 m), 40 m-Hürden (8,67 sek), Isabel Ache  40 m-Hürden (10,32 sek), Kugel 3kg  (6,40 m), Carolin Druba 40 m Hürden (8,59 sek), Kugel 3 kg (7,42 m), Sarah Burgdorf 2 x 40 m (13,55 sek), Kugel 4 kg (6,64 m).



Pressebericht Braunschweiger Zeitung