Presseberichte

MSG Nordharz feiert endgültig Klassenerhalt – Interne Trainerschulung kam gut an (Anzeigenblatt vom 17.05.2018)

MSG Nordharz feiert endgültig Klassenerhalt – Interne Trainerschulung kam gut an (Anzeigenblatt vom 17.05.2018)

MSG Nordharz startet auch in der Saison 2018/2019 in der Regionsoberliga

Die Fans der MSG Nordharz haben auch in der kommenden Saison die Möglichkeit ihre Mannschaft in der Regionsoberliga anzufeuern. Die Nordharzer haben die aktuelle Saison auf dem vorletzten Platz beendet. Aufgrund des Aufstiegsverzichts des klaren Meisters VfL Wittingen II hätte die gleitende Skala den Abstieg zur Folge haben können, doch durch den Meldeverzicht von Vater Jahn Peine für die kommende Regionsoberliga-Saison bleibt es beim Klassenerhalt der MSG Herren.

Die Mannschaft war natürlich aus dem Häuschen als die offizielle Mitteilung vom Staffelleiter Torben Völkel die Runde machte – so David Placzek. Weiterhin fügte er hinzu, dass sich die Mannschaft personell verändern wird. Genauere Informationen hierzu werden bekannt gegeben, sobald die Kaderplanung für die nächste Saison abgeschlossen ist. D.P.

Interne Jahn-Trainerschulung

„Nach der Saison ist vor der Saison“ heißt es bekanntlich und unter dem Motto veranstaltete am vergangenen Samstag die Handball-Abteilung des MTV Jahn Schladen eine interne Trainerschulung, denn der Verein hat großes Interesse an gut ausgebildeten Trainer, damit die Aktiven von ihren Kenntnissen profitieren. Als Referent konnte mit Michael Nechanitzky ein echter Fachmann für diese Veranstaltung gewonnen werden, der zum einen jahrelanger HVN-Referent ist und zugleich stark im der Bereich der Auswahlmannschaften der Region tätig ist. Den Kontakt hergestellt hatte MSG-Spielertrainer Marcus Wöltje, der mit ihm bereits bei den Verbandsliga-Herren des TUS Himmelsthür zusammengearbeitet hatte.

In den gut 4 Stunden aus einer Mischung aus Theorie und Praxis wurden verschiedene Themen wie Angriff-/Abwehrverhalten vom EinsgegenEins bis DreigegenDrei mit der Hinführung zur 3-2-1-Deckung mit den Jahner Trainerinnern und Trainern sowie den C-Jugendspielerinnen und Spielern zusammen erarbeitet. In diesem Zusammenhang stellte Referent Nechanitzky auch noch mal die Wichtigkeit der Schulung der koordinativen Fähigkeiten gerade im Jugendbereich heraus und zeigte einfache Beispiele. Die Veranstaltung kam auf beiden Seiten gut an und man verständigte sich gleich darauf, dass es nicht die letzte Schulung in der Form sein sollte. Vielen Dank an Michael Nechanitzky an dieser Stelle noch mal, dass er den Termin trotz seinen demnächst anstehenden Urlaubs noch ermöglichte und viel Erfolg für die kommende Saison mit den Oberliga-Herren der SG Börde Handball. T.W.