Presseberichte

Damen Saisonauftakt missglückt – Gemischte E-Jugend gewinnt im Derby (Anzeigenblatt vom 20.09.2018)

Damen Saisonauftakt missglückt – Gemischte E-Jugend gewinnt im Derby (Anzeigenblatt vom 20.09.2018)

Damen gegen HSG Bad Harzburg/Vienenburg 04:25 (1:12)

Am vergangenen Sonntag machten sich unsere Damen mit einem stark veränderten Kader auf den Weg zu ihrem ersten Spiel der Saison 18/19 zur HSG Bad Harzburg/Vienenburg. Leider sah es von Spielbeginn an nicht gut für unsere Damen aus. Trotz einiger gut herausgespielter Lücken hatte man keine sonderlich gute Trefferquote. Hinzu kam noch die 7m-Flaute, sodass man mit sieben Versuchen an der starken Harzburger Torhüterin scheiterte. Am Ende musste man sich dem doch relativ fairen Spiel der Harzburgerinnen mit einem traurigen Endstand von 25:4 geschlagen geben. Nichtsdestotrotz wird für die nächsten Spiele nicht der Kopf hängen gelassen, sondern an den aufgezeigten Schwächen gearbeitet und weiterhin als Team gekämpft. #einTeam

Es spielten: V.Klein, C.Hallensleben (beide Tor) – R.Cordes, S. Bormann, L. Siebert, A.Caban, L.Fischer (1), L. Röpke, T.Plucinski, A.Kaltwasser (3) und L.Gereke. L.F.

Weibl. B-Jugend gegen HSG Bad Harzburg/Vienenburg 12:15 (5:6)

Das Spiel der beiden B-Jugenden war auf Augenhöhe, es waren kleine Nuancen die den Unterschied ausmachten. Die Mädels spielten gut zusammen, erarbeiteten sich die Lücken, drangen in diese Lücken ein und hatten wirklich gute und viele Möglichkeiten. Das Spiel der Mädels ist auch variabler geworden, inzwischen können Spielerinnen mehrere Positionen bekleiden. Was die kleinen Nuancen betrifft, die den Unterschied machten, waren es leider auch in dieser Phase 50 zu 50 Entscheidungen der Unparteiischen. In Phasen, wo die Mädels einen guten Lauf hatten, lief es wiederum in Schiedsrichterentscheidungen gegen uns. Es wurde zwar unsere Fußstellung im Kreis korrekt erkannt, dass der Fußstellung ein Foul der Gegnerinnen vorausging, wurde leider übersehen. Einige Pfiffe liefen leider auch beim Vorteilsspiel unglücklich für uns, der Pfiff bei Vorteilssituationen kam etwas zu früh, während der Wurf bereits ins Tor flog. Kontakte bei der Wurfausführung in der Nahwurfzone wurden häufig nicht geahndet bzw. übersehen. Leider häuften sich die Entscheidungen in Phasen in denen man auf ein Tor ran gerückt war oder führte des Öfteren. Es sei aber auch gesagt, dass an dieser Stelle kein Aufsatz über Schiedsrichterleistungen erfolgen soll, wir brauchen diese, um Spiele auch zu spielen.

Schlussendlich hatten wir auch die Möglichkeiten um das Spiel so zu gewinnen, was wirklich schade ist, ist die Tatsache das eine Anhäufung von Möglichkeiten nicht untergebracht wurde im Tor. Es waren wirklich tolle Anspiele im Spiel zu sehen, gute Bewegungen im Angriffsspiel. Das Anstoßen auf die Lücken ist langsam an einem Punkten angekommen, wo wir hinwollen. Was das Abwehrspiel betrifft, war es ebenfalls gut und das Zusammenspiel mit unserer Torhüterin im Abwehrverbund war auch gut. Schlussendlich war diese Niederlage schwer zu erklären, da viele Stellschrauben wirklich gut bearbeitet wurden. Wir agierten als Mannschaft und alle haben ihren wichtigen Teil zum Team beitragen. Die Mannschaft muss nun noch an sich glauben, dass inzwischen auch ein guter Handball im Verbund gespielt werden kann, dann werden die Siege kommen!

Es spielten: Sophie (Tor) - Fenja, Paula (7), Jasmin, Nele E. (2), Nele B. (1), Hannah (1) und Nina (1). T.L.

Männl. B-Jugend (JMSG) gegen HG ELM 20:30 (13:9)

Im vierten Saisonspiel musste man sich am Ende klar den Gastgebern geschlagen geben, die Tabellenführung blieb den Jungs allerdings erhalten.

Es spielten: K.Gramann (TW) - L.Sommer (3), D.Krause, B.Arlom (3), P.-L.Krause (5), J.Pflugmacher, R.Lichtenfeld (8) und T.Grollmisch (1). L.G.

Weibl. C-Jugend gegen JMSG Adenstedt/Lafferde 12:27 (6:13)

Bei einem Gegner mit fast voller Bank musste man sich am Ende klar mit 12:27 geschlagen geben, was aber auch der Tatsache geschuldet war, dass man das komplette Spiel mit einer Spielerin zu wenig bestreiten musste. Das Team bewies Moral und steckte nie auf und zeigte unter den Bedingungen eine Topleistung.

Es spielten: Tasja (Tor) – Mira, Laila Sophie, Hannah (6), Mette (3) und Nele (3). T.L.

Männl. C-Jugend (JMSG) gegen SV Stöckheim II 22:19 (12.8)

Ein Wochenendausflug des Stammvereins und krankheitsbedingte Absagen, zwangen Nicoll Hammer und Tobias Lüddecke als Urlaubsvertretung von Trainer Thorben Warneke zum Improvisieren. Nach der Einstellung, worum es geht und wer wo steht, startete das Spiel überraschend deutlich. Nach gespielten 05:20 Min. stand es 5:0 für unsere C-Jungs, die wirklich gut agierten zu Beginn. Der Gast nahm seinen Time-Out, wonach versucht wurde mit Sperre-Absetzen zu spielen, auf Seiten der Gegner. Dies konnte man wiederum nach einem Angriff und einer Durchführung der Gegenseite wieder unterbinden. Wir setzten uns weiter bis zum 7:1 ab, während der Gast Mühe hatte, ein Konzept zu finden zum Durchzukommen. Beim Stand von 11:4 für uns in Minute 18:11 nahmen wir eine Auszeit, leider verlief diese Auszeit nicht zu unserem Vorteil. Stöckheim erkannte unsere erste Schwachstelle. In der Folge rückte Stöckheim auf 12:8 bis zur Halbzeit heran.

In der Pause wurde angesprochen, dass es nun galt sich zu konzentrieren, den Kontakt aufzunehmen und den Gast durch ein richtiges Stellungsspiel zu stören. Gesagt getan? Von wegen! Leider wurde sich nicht daran gehalten, was besprochen wurde und nach nur 2:38 Minuten musste man eine Auszeit nehmen. Wieder musste man die Abwehr ansprechen, die nicht stand, der Gast hatte es zu einfach und man wurde selbst zu hastig bei den Abschlüssen. Man konnte sich nach dem Time-Out von 12:11 wieder auf 15:11 absetzen, leider fielen dann die Spieler nach der Führung wieder in das vorherige Muster. Erneute Korrekturen in der Abwehr waren die Folge, als es 15:15 stand. Als der Gast dann einen 7m vergab, wachte man wieder auf, als ob es erneut klick gemacht hatte und die Abwehr stand endlich wieder aggressiver. Wieder konnte man sich absetzen, danach gab man die Führung auch nicht mehr her und gewann in einem wechselhaften Spiel glücklich und auch irgendwie verdient 22:19.

Es spielten: Leon (Tor) - Noah, Phil-Luca (11), Luca, Jan, Kim, Tim (11) und Adam. T.L.

Gemischte E-Jugend gegen HSG Liebenburg-Salzgitter 11:6 (5:4)

Am Samstag bestritt unsere E-Jugend ihr erstes Heimspiel. Zu Gast war die HSG Liebenburg-Salzgitter. Die erste Halbzeit verlief recht ausgeglichen, sodass jede Mannschaft abwechselnd Tore erzielte. Jedoch konnte man die Halbzeit mit einer 5:4 Führung für sich entscheiden. Diese Führung wollten die Kinder nicht mehr abgeben, sodass sie um jeden Ball kämpften, gut zusammenspielten und am Ende mit 11:6 das Spiel gewinnen konnten. Somit hatten die Kinder, nach der ersten Niederlage in Stöckheim, ihr erstes Erfolgserlebnis gegen die HSG. Insgesamt war es ein sehr schön anzusehendes Handballspiel, bei dem die E-Jugendlichen ihr Können unter Beweis stellen konnten.

Es spielten Troels (Tor) - Liv, Lotta, Jette, Ineke, Jannis, Max und Tim. M.M.

Vorschau 22. und 23.09.18:

Samstag zu Hause (Schladen):

12:00 Uhr gem. D-Jugend gegen HSV Warberg/Lelm

15:00 Uhr weibl. C-Jugend gegen FC Viktoria Thiede

17:00 Uhr Herren (MSG Nordharz) gegen MTV Hondelage

Samstag zu Hause (Bad Harzburg):

15:00 Uhr männl. B-Jugend (JMSG) gegen HSG Liebenburg-Salzgitter

Sonntag auswärts:

10:00 Uhr männl. C-Jugend (JMSG) gegen HG ELM II

14:00 Uhr weibl. B-Jugend gegen HSV Vechelde/Woltorf