Presseberichte

Jahn-Damen feiern erfolgreichen Heimauftakt (Anzeigenblatt vom 04.10.2018)

Jahn-Damen feiern erfolgreichen Heimauftakt (Anzeigenblatt vom 04.10.2018)

Damen gegen TSV Bildung Peine 14:12 (8:7)

Dass die deutliche Auftaktniederlage im Derby gegen Harzburg kein Thema mehr war, zeigten die Jahn-Damen im einzigen Spiel des MTV Jahn Schladen vor dem Ferienbeginn, denn sie siegten am Ende verdient gegen die TSV Bildung Peine mit 14:12 (8:7).

Mit den Gästen hatte man sich in der Vergangenheit immer enge Duelle geliefert und beide Teams kennen sich gut. Den Mädels von Spieler-Trainerin Lena Gereke gelang ein guter Start mit 2 zu Null und dass Torfrau Vanessa Klein auch einen guten Tag haben würde, zeigte sie direkt mit einem vereitelten Siebenmeter. Aber die Gäste blieben dran und ließen die Jahnerinnen nicht weiter als auf 2 absetzen. Die Abwehr arbeitete ordentlich, hatte den gegnerischen Rückraum sowie Kreis weitestgehend im Griff, im Angriff agierte man allerdings deutlich verbessert, dennoch ging man nur mit einer 8:7 Führung in die Kabine.

Die Gäste starteten besser in die zweite Halbzeit und egalisierten schnell den Rückstand und gingen selbst mit 11:10 in Führung. Aber die Heimsieben steckte nicht auf und konnte sich den Vorteil ihrerseits wieder erarbeiten, basierend auf einer guten Abwehr zusammen mit den Torhütern. Mitte der zweiten Hälfte neutralisierten sich beide Teams lange Zeit und legten erst so richtig kurz vor dem Ende noch mal los. Am Ende hatten die Jahnerinnen diesmal das Glück des Tüchtigen auf ihrer Seite und siegten dank einer geschlossenen Mannschaftsleistung nach einer fairen Partie mit 14:12, wobei das Schiedsrichtergespann aus Langelsheim einen routinierten Job machte.

Damit ist das Punktekonto wieder ausgeglichen und in der nächsten Partie in 3 Wochen wird sicherlich auch Neuzugang Verena noch weiter integriert sein, die aber bereits in der Peine-Partie andeutete, dass sie der Mannschaft weiterhelfen wird.

Es spielten: V.Klein und C.Hallensleben (beide Tor) – R.Cordes (1), S.Bormann (2), L.Siebert, L.Fischer, A.Lampe-Krüger, L.Röpke, V.Kramer, T.Plucinski, A.Kaltwasser (4) und A.Gereke (7/3). T.W.