Presseberichte

Chancenverwertung als Schwachpunkt der Seniorenteams – Jugend gute Gastgeber (Anzeigenblatt vom 01.11.2018)

Chancenverwertung als Schwachpunkt der Seniorenteams – Jugend gute Gastgeber (Anzeigenblatt vom 01.11.2018)

MSG Nordharz gegen SG VfL Wittingen/Stöcken II 28:34 (13:20)

Am gestrigen Samstag zog es die Nordharzer in den hohen Norden zum zweiten Auswärtsspiel in Folge. Gegner an diesem Tag war die Zweitvertretung der SG Wittingen/Stöcken. Nach ausgeglichenem Start (4:4) kippte das Spiel zu Gunsten der Hausherren. Mit fünf Treffern in Serie legten die Gastgeber bereits den Grundstein für den späteren Erfolg. Leider haben wir der SG in dieser Phase kräftig in die Karten gespielt, fasste Trainer Wöltje zusammen. Wöltje sprach damit die ungenutzten Strafwürfe an (im gesamten Spiel 1 von 5 Siebenmeter). Dazu kamen zahlreiche freie Würfe, die zuvor gut herausgespielt aber leider neben das Tor gesetzt wurden. Viele Bälle haben wir dem gegnerischen Torwart geradezu in die Hände gelegt, hadert Pressesprecher Placzek mit der Chancenverwertung. Teilweise liefen die Gäste einen neun Tore Rückstand hinterher. Zur Pause verkürzte der stark aufspielende F.Matthes nach 20:11 auf 20:13. In der Halbzeit sprach Trainer Wöltje die eigenen Defizite in der Abwehr und die Schwächen der SG an. In der zweiten Hälfte sah Wöltje dann vor Allem in der Schlussviertelstunde die Abwehr, die den Gastgeber vor größere Herausforderungen stellt. Auch im zweiten Durchgang konnten die Nordharzer ihre Abschlussquote nicht sonderlich verbessern. Fünf Minuten vor dem Abpfiff (31:22) konnten die Gäste noch ein wenig Ergebnisskosmetik betreiben. Vier Tore in Folge, drei davon von Toptorschütze M.Schlechtinger (11/1), rücken das Kräfteverhältnis zum Ende in ein anderes Licht. Endstand:34:28

Die Nordharzer haben im Rückspiel definitiv die Möglichkeit auf Wiedergutmachung. Was dafür zu leisten ist, ist seit gestern auch klar. Für den Moment gilt “Mund abputzen...weiter machen“. Vor der nächsten Partie gegen Aufsteiger BTSV Eintracht Braunschweig 2 gilt es zwei Trainingseinheiten mit Vollgas zu absolvieren. Dann hat man eine gute Chance vor heimischer Kulisse die Punkte im Nordharz zu behalten.

Nach dem Spiel wurde das Spiel beim Mannschaftsessen nochmal eingehend analysiert.

Es spielten: A.Heyer, D.Placzek (beide Tor) – L.Einbock, F.Matthes (9), M.Stolper (1), A.Plumeyer (2), J.Cyron (1), M.Schlechtinger (11/1), J.Lindenberg (1), T.Downar (1), T.Warneke, P.v.Cisewski (1) und C.Tartler (1). D.P.

Jahn-Teams verlieren gegen MTV Seesen

Noch aktiv waren am Wochenende die Damen, die gemischte D- und E-Jugenden, die sich allesamt als gute Gastgeber erwiesen und nach mehr oder weniger deutlichen Niederlagen gegen die Gäste aus der Sehusa-Stadt als Verlierer die Spiele beendeten. T.W.

Die gemischte E-Jugend

Vorschau 03. und 04.11.18:

Samstag zu Hause (in Schladen):

09:00 Uhr Mini-Turnier mit Handball-Verkaufsstand von Ree Sport

Samstag auswärts:

14:00 Uhr gem. E-Jugend gegen TGJ Salzgitter

Sonntag zu Hause (in Schladen):

13:00 Uhr weibl. B-Jugend gegen HSG Langelsheim/Astf.

15:00 Uhr Damen gegen HSG Liebenburg-Salzg. II

16:30 Uhr weibl. C-Jugend gegen HG ELM

Sonntag zu Hause (in Liebenburg):

17:00 Uhr Herren (MSG Nordharz) gegen BTSV Eintracht Braunschweig II