Presseberichte

MSG Nordharz gewinnt „kleines Derby“ – Mini-Turnier war voller Erfolg (Anzeigenblatt vom 21.03.2019)

MSG Nordharz gewinnt „kleines Derby“ – Mini-Turnier war voller Erfolg (Anzeigenblatt vom 21.03.2019)

Damen gegen PSG Peine 16:25 (10:14)

Mit der PSG Peine hatte man direkten Tabellennachbarn zu Gast, gegen den man im Hinspiel unglücklich mit einem Tor verlor. Hierfür wollte man sich revanchieren. Die Personaldecke war im Vergleich zu den letzten Spielen wieder deutlich besser und so rechnete man sich auch etwas aus. Leider misslang der Start in die Partie und konnten sich schnell mit 3 Toren absetzen. Doch mit zunehmender Spieldauer fand man besser ins Spiel und immer wieder auf 2 Tore verkürzen. Dies lag vor allem daran, dass man sich in der Abwehr stabilisierte und im Angriff sich immer wieder gute Chancen erspielte. Leider war man im Abschluss nicht konsequent genug und die Gäste nutzten die Fehlwürfe zu Kontern, so dass eine 14:10 Pausenführung resultierte.

In der zweiten Spielhälfte konnte man nicht mehr an die Leistung der ersten 30 Minuten anknüpfen und so musste man nach und nach abreißen lassen. Am Ende konnten die Gäste auf die komplette Partie betrachtet einen verdienten Sieg einfahren. Die Jahn-Damen standen wieder ein Mal mit leeren Händen da und zudem muss man die nächsten Wochen wohl leider auf Steffi verzichten mit einer Wadenverletzung.

Es spielten: V.Klein (Tor) – R.Cordes (1), S.Bormann, L.Fischer (1), A.Lampe-Krüger (1), L.Röpke (1), V.Kramer, T.Plucinski (1), A.Kaltwasser (5) und A.-L.Gereke (6/3). T.W.

MSG Nordharz gegen FC Viktoria Thiede 28:26 (15:13)

Direkt nach dem Abpfiff war vor allem Erleichterung in der Mannschaft über den Heimsieg gegen die Viktoria aus Thiede spürbar. Erleichterung, weil das Spiel einerseits sämtliche Kräfte von uns abverlangte, aber es andererseits am Ende auch knapper war, als es nötig gewesen wäre. Zu Beginn war es das erwartet enge Spiel. Zwar waren wir wacher und konzentrierter als in den vergangenen Spielen, aber dennoch ließen wir hinten zu viel zu, so dass es zunächst hin und her ging. Dann konnte sich zunächst zwar Thiede ein wenig absetzen (5:7), allerdings kam unsere Abwehr und dadurch auch unser Angriff besser ins Rollen. Dadurch drehten wir die Partie und konnten uns etwas absetzen (13:10). Leider lief unser Überzahlspiel überhaupt nicht, so dass es trotz doppelter Überzahl nur 15:13 zur Halbzeit stand.

Der Start in die 2.Halbzeit gelang den Gästen deutlich besser, sodass die Führung nicht lange Bestand hatte (16:16). Ab der 45.Minute (20:20) zeigten wir eine Leistungssteigerung, die in Verbindung mit einigen wichtigen Paraden in einer 5-Tore-Führung mündete (25:20). Statt aber mit dieser Führung im Rücken einen souveränen Sieg einzufahren, war plötzlich ein Bruch in unserem Spiel den Thiede nutzte, um den Vorsprung immer weiter zu verkürzen. Letztendlich konnten wir aber dagegenhalten und den Sieg doch noch über die Zeit retten (28:26). Festzuhalten ist, dass wir - auch durch die Personalsituation, die entspannter war als zuletzt - eine bessere Leistung zeigten als in den Spielen zuvor, diese aber nicht über 60 Minuten durchhalten konnten. Um in den nächsten Spielen bestehen zu können, ist dies aber eine Voraussetzung.

Es spielten: D.Placzek, M.Balschuweit, J.Klinke (alle Tor) - V.Schmidt (1), L.Einbock, F.Matthes (5), M.Stolper, M.Steiner (6), T.Rehberg (2), J.Cyron, M.Schlechtinger (11/2), T.Downar (2), T.Downar (2), S.Hermann (1) und P.von Cisewski. P.v.C.

Männliche C-Jugend gegen MTV Hornburg 35:31 (15:15)

Zu Beginn fanden die Gäste besser ins Spiel und konnten sich leicht absetzen, aber mit zunehmender Spieldauer gestaltete sich die Partie in der 1.Hälfte ausgeglichen und so wechselte man mit 15:15 die Seiten. In der 2.Hälfte konnten sich die Gastgeber dann mit zunehmender Spielzeit nach und nach absetzen und diese Führung bis zum Ende verteidigen.

Es spielten: Adam (Tor) – Juri, Noah (1), Lars Bjarne, Phil-Luca (19/3), Luca Can, Jan, Nick (6), Tim (8/1), Kim und David (1). T.W.

Gemischte D-Jugend gegen HSG ELM 12:31 (7:17)

Lücken wurden gesehen, es wurde sich immer häufiger getraut, auch in diese einzubrechen. Die Abwehr fasst auch als größtenteils Mädchenteam besser an und es wurde im offensiven Laufspiel gut in der Abwehr gearbeitet. Fast alle Feldspieler konnten sich in der Torwerferliste eintragen. Bis zum sich nährenden Ende der Saison hat sich das Team wirklich noch gut weiterentwickelt. Alles lief definitiv nicht perfekt, was allerdings in der Saison geleistet wurde, ist sehr stark und welche Hindernisse das Team übersprang.

Es spielten: Alina (Tor) - Tomke, Anna-Lisa (1), Tessa (4), Juri (3), Ben (3) und Thore (1). T.L.

Mini-Turnier in Schladen

Beim Schladener Mini-Heimturnier waren mit dem 1.HC Salzgitter, der HSG LiSa, dem FC Viktoria Thiede und MTV Wolfenbüttel zu Gast. An die 100 Jungs und Mädels sorgten für eine volle Halle (auf den Spielfeldern und dem Spielparcours) und die mitgereisten Fans auf der Tribüne sorgten für eine ordentliche Stimmung. Mit 17 Spielenden konnten unsere Minis selbst ein sehr großes Aufgebot stellen. Viele dieser Minis spielten ihr erstes Miniturnier, es waren acht Kinder an der Zahl. Nicht nur die Anzahl der Minis ließen sich wirklich gut anschauen, was das Zusammenspiel betrifft, war es bei Riesen und Zwergen ebenfalls gut anschauen. Sowohl Riesen als auch Zwerge konnten das Turnier sehr erfolgreich gestalten und nicht nur schöne Tore erzielen, sondern auch Siege einfahren. Nach über 3 Stunden mit fast 30 Spielen in denen 216 Tore erzielt werden konnten, wurde das Turnier mit der traditionellen Handballbombe beendet und jeder Teilnehmer bekam eine Urkunde und etwas Süßes.

Damit ein solches Turnier gelingt, braucht man selbstverständlich viele fleißige Helfer, denen es zu danken gilt: den Herren der MSG Nordharz für den Aufbau, den Eltern für das Betreiben des Verpflegungsstandes und den Abbau sowie den Juniorschiedsrichtern Hannah, Nele, Paula, Henrik und Vincent. Auf ein Neues in der kommenden Saison.

Es spielten: Max Schl., Max Scha., Max J., Julian, Leni, Ineke, Hannah, Lucas, Leon, Jan, Valentin, Tom, Niklas, Tobias, Jaspar, Emil und Jason. T.W.

Vorschau 23. und 24.03.2019:

Samstag auswärts:

15:30 Uhr männl. C-Jugend (JMSG) gegen HSG Langelsheim/Astfeld

17:00 Uhr weibl. C-Jugend gegen MTV Seesen

Sonntag zu Hause (Schladen):

10:00 Uhr gem. E-Jugend gegen FC Viktoria Thiede

Sonntag auswärts:

10:30 Uhr weibl. C-Jugend gegen JMSG HC BS/Timmerlah

13:00 Uhr Damen gegen HSG Liebenburg-Salzgitter II

15:00 Uhr MSG Nordharz gegen SG Zweidorf/Bortfeld II