Presseberichte

Nordharz-Herren unterliegen Tabellendritten – Weibliche C doppelt erfolgreich (Anzeigenblatt vom 28.03.2019)

Nordharz-Herren unterliegen Tabellendritten – Weibliche C doppelt erfolgreich (Anzeigenblatt vom 28.03.2019)

Damen gegen HSG Liebenburg-Salzgitter 15:31 (8:18)

Das Spiel zeigte wieder auf, dass nicht die Abwehr unser Problem ist, sondern der Angriff. Die Abwehr stand im Spielverlauf sehr gut, mit zunehmender Spieldauer, der Positionsangriff des Heimteams konnte im Spielverlauf nahezu egalisiert werden. Gegnerischer Kreis und Rückraum wurden nach einer Lernphase richtig angegangen und im Spielaufbau gestört, sodass wenig wirklich bei LiSa, über den Positionsangriff ging. Wie kommt es dann zu dieser Gegentorzahl? Zusammengefasst, lag es an unserem Angriffsspiel, das zu inkonsequent im Aufbau war. LiSa konnte über die 1./2./3.-Welle die Tore erzielen, da wir vorne aus Halbchancen zu Torabschlüssen kommen wollten, die im Gegenzug folgerichtig bestraft wurden.

Es spielten: V.Klein, C.Hallensleben (Tor/Feld) – A.Lampe-Krüger (3), V.Kramer, T.Plucinski (2), A.Kaltwasser (6) und A.-L.Gereke (4). T.L.

MSG Nordharz gegen SG Zweidorf-Bortfeld II 29:32 (15:14)

Am Anfang sah es gar nicht so schlecht aus. Der Start ins Spiel gelang, da Bortfeld zunächst kaum zu Toren kam und wir unsere ersten Angriffe konzentriert und erfolgreich abschließen konnten (4:2). Danach entwickelte sich ein sehr ausgeglichenes Spiel. Zwar konnten wir unsere Angriffe meistens mit Toren abschließen, aber unsere Abwehr war leider nicht kompakt und schnell genug, sodass auch Bortfeld immer wieder zu viel zu einfachen Toren kommen konnte. Die höchste Führung des Spiels für uns (15:12) kurz vor der Halbzeit wurde quasi bis dahin noch verspielt (14:15).

In der zweiten Halbzeit zeigte sich beinahe der gleiche Spielverlauf. Immer wieder gingen wir in Führung, bekamen allerdings nach wie vor keinen Zugriff in der Abwehr, sodass diese Führungen nicht lange hielten. Dabei gerieten wir aber nie in Rückstand - bis zur 55. Minuten. Die Hektik, die sich schon vorher nach und nach bei uns einschlich, nahm immer mehr zu, sodass im Angriff kaum noch was lief. Bortfeld spielte seine Angriffe dagegen routiniert runter. So stand es plötzlich 27:29 und wir waren in Unterzahl. Davon überrascht und verunsichert agierten wir letztlich zu fahrig, um das Spiel noch zu drehen.

Fazit: Neben der unzureichenden Abwehrleistung haben wir auch vorne nicht über die vollen 60 Minuten unsere beste Leistung zeigen können. In der Kombination reicht es nicht, Spiele zu gewinnen. Am kommenden Wochenende ist eine viel bessere Leistung nötig, denn dann wird der Tabellenführer aus Lafferde zu Gast in Liebenburg sein.

Es spielten: D.Placzek, A.Heyer (beide Tor) - V.Schmidt (1), F.Matthes (4), M.Stolper, A.Plumeyer (2), M.Steiner (8), S.Rühe (1), M.Schlechtinger (10/2), T.Downar (2), P.v.Cisewski (1). P.v.C.

Weibliche C-Jugend gegen MTV Seesen und JMSG HCB/Timmerlah

Eine Saison neigt sich dem Ende, eine Saison in dem wir am Ende an einem Wochenende zwei Spiele in Folge gewannen und sich das Team Platz 6 sicherte und sich für eine starke Saison belohnt. Hinter uns konnten wir nun noch Viktoria Thiede, MTV Seesen, HC BS/Timmerlah und die SG Sickte/Schandelah (zurückgezogen) lassen. Bei einer besseren Kadersituation weniger Verletzungspech hätte man wohl noch die HG Elm und die HSG LiSa hinter sich lassen können. Im Saisonverlauf kamen folgende Spielerinnen zum Einsatz: Mette, Jenny, Mira, Tasja, Johanna, Nele und Hannah. Aushilfen aus der D: Alina, Laila, Tessa.

Fazit: auch wenn vieles nicht einfach war und es grundsätzlich ein steiniger Weg war, das Team hat außergewöhnliches geleistet und sich unglaublich entwickelt. Noch steht ein Spiel an, danach gilt es den Weg der Entwicklung weiter zu gehen, in der B-Jugend. T.L.

Männliche C-Jugend gegen HSG Langelsheim/Astfeld 29:32 (10:18)

Mehr als das Ergebnis und die Torschützen ist leider nicht bekannt.

Es spielten: Adam (Tor) – Lars Bjarne (4/1), Phil-Luca (13), Jan (1), Nick (1), Tim (6) und David (7). T.W.

Gemischte E-Jugend gegen FC Viktoria Thiede 2:30 (1:9)

Gegen den Tabellenzweiten taten sich die Jahn-Mädels und Jungs vor allem in der zweiten Spielhälfte sehr schwer. In der ersten Hälfte im 2 x 3 gegen 3 klappte die Zuordnung zu Gegner noch wie gewünscht, der gegnerische Torhüter konnte die sich bietenden Torchancen aber sehr oft entschärfen. Im freien Spiel in der zweiten Spielhälfte verlor man leider zu leicht den Ball im Aufbauspiel und zudem passte mit zunehmender Spieldauer die Zuordnung zum Gegner nicht mehr, was den Gästen das Torewerfen erleichterte.

Es spielten: Alicia, Troels, Max, Ineke, Hannah, Tim, Lotta, Ronja, Lena, Jette und Jonas. T.W.

Vorschau 29. bis 03.04.2019:

Freitag auswärts:

16:45 Uhr weibl. C-Jugend gegen HG ELM

18:30 Uhr männl. C-Jugend (JMSG) gegen MTV Hornburg

Samstag zu Hause (Liebenburg):

19:00 Uhr MSG Nordharz gegen MTV Groß Lafferde II

Samstag auswärts:

09:00 Uhr Mini-Turnier in Bad Harzburg

18:30 Uhr Damen gegen TSV Bildung Peine

Sonntag zu Hause (Vienenburg):

13:00 Uhr männl. C-Jugend (JMSG) gegen HSG Langelsheim/Astfeld

Sonntag auswärts:

12:30 Uhr gem. E-Jugend gegen MTV Seesen

Mittwoch zu Hause (Schladen):

20:00 Uhr Damen gegen HSG Bad Harzburg/Vienenburg