Presseberichte

MSG schlägt Tabellenführer – Weibliche C holt ein Unentschieden (Anzeigenblatt vom 04.04.2019)

MSG schlägt Tabellenführer – Weibliche C holt ein Unentschieden (Anzeigenblatt vom 04.04.2019)

Damen gegen TSV Bildung Peine 21:26 (8:13)

Leider musste die Damen beim Tabellennachbar eine Niederlage einstecken und wodurch die Gastgeber an den Jahn-Damen tabellarisch vorbeiziehen konnte.

Es spielten: V.Klein, C.Hallensleben (Tor) – R.Cordes (3), L.Fischer (1), A.Lampe-Krüger (4), J.Berghof, A.Kaltwasser (5) und A.-L.Gereke (8/5). T.W.

MSG Nordharz gegen MTV Groß Lafferde II 35:32 (18:15)

Nach der deutlichen Niederlage in der Hinrunde und der schwachen Form der vergangenen Spiele gingen wir mit gemischten Gefühlen in das Heimspiel gegen Groß Lafferde II. Das Spiel startete allerdings nicht schlecht. Zwar lagen wir trotz zwei früher Tore zurück (2:4), aber es gelang uns relativ schnell den Ausgleich zu schaffen. Danach entwickelte sich ein offener Schlagabtausch, den wiederum Lafferde zunächst für sich entschied. Beim Zwischenstand von 8:11 in der 17. Minute nahmen wir unsere Auszeit. Die zeigte auch die gewünschte Wirkung, sodass wir - auch auf Grund einer super Unterstützung der Halle (danke dafür) - durch eine etwas bessere Abwehr und super Paraden zu schnellen Toren kamen und zur Halbzeit mit 18:15 führten. Darüber waren wir selbst schon etwas verwundert, da die Abwehrleistung insgesamt (wieder einmal) nicht unseren Ansprüchen genügte.

Zumindest in den ersten 15-20 Minuten der 2.Halbzeit konnten wir uns hier aber zusammenreißen. Da auch unser Angriff - bis auf ein paar Ballverluste - sehr konzentriert spielte und wir die entstehenden Chancen sicher verwandelten, war es uns möglich bis zur 50.Minute einen 7-Tore-Vorsprung rauszuspielen. Ab dann ließ unsere Abwehr jedoch wieder nach, weshalb Lafferde noch einmal gefährlich herankommen konnte (33:29, 57.Minute). Am Ende reichte es allerdings doch noch zu einem verdienten Heimsieg. Selbst ein vergebener Tempogegenstoß unseres Trainers, der sein Comeback feierte, aber leider am glänzend reagierenden gegnerischen Torhüter scheiterte, änderte daran nichts mehr. Jetzt geht es erst einmal in die Osterpause, das nächste Spiel ist erst am 27.04. in Ehmen. Bis dahin wissen wir, was wir verbessern können, gehen nach diesem Sieg aber mit einem guten Gefühl in die Pause.

Es spielten: J.Klinke, A.Heyer (beide Tor) - V.Schmidt, L.Einbock, F.Matthes (6), M.Stolper, A.Plumeyer (4), M.Steiner (10), M.Wöltje, M.Schlechtinger (14/3) und P.v.Cisewski (1). P.v.C.

Weibliche C-Jugend gegen HG ELM 18:18 (9:9)

Im letzten Spiel der weiblichen C-Jugend konnte man nach einem Endspurt noch ein Unentschieden erreichen.

Es spielten: Tasja (Tor) – Tessa, Alina Sophie, Hannah (5), Jennifer (1), Mira-Madlen (1), Nele (5) und Johanna (6/4). T.W.

Männliche C-Jugend gegen HSG Liebenburg-Salzgitter 21:18 (10:8)

Mehr als das Ergebnis und die Torschützen ist leider nicht bekannt.

Es spielten: Adam (Tor) – Juri, Nick (1), Lars Bjarne (1), Luca Can (5), Jan, Noah (1) und Tim (13/1). T.W.

Mini-Turnier in Bad Harzburg

Am vergangenen Samstag war man beim Miniturnier der HSG Bad Harzburg/Vienenburg in der Harzburger Deilich-Halle zu Gast. Neben dem Ausrichter waren auch Teams des MTV Seesen, der HSG Langelsheim/Astfeld, der HSG Liebenburg-Salzgitter, des TGJ Salzgitter und des 1.HC Salzgitter dabei. Aufgrund von Fussball und Feuerwehr konnte man nur mit sehr schmalem Kader antreten und spielte kurzer Hand zusammen mit dem HC Salzgitter, der ebenfalls knapp besetzt war. Das störte die Kids aber recht wenig und sie zeigten, was sie im regelmäßigen Training schon fleißig gelernt hatten. Nach 3 Stunden Handball pur und vielen Toren beendete man das Turnier mit ordentlichen Handball-BOMBE.

Es spielten: Leni, Jaspar, Tobias und Lucas. T.W.